22.04.02 19:56 Uhr
 6
 

Analyst sieht den PC-Markt in den USA positiv

Einem neuen Wirtschaftsbericht des Analysten „International Data Corporation“ zufolge fielen die weltweiten Verkäufe an PCs im ersten Quartal zwar um 2,7 Prozent, doch ist der Rückgang etwas weniger als erwartet.

Zwar erwarte man nun nicht gerade einen Boom, doch sehe man einen Richtungswechsel. Noch im Dezember hatte man für den US-Markt einen Rückgang von 2,5 Prozent vorhergesagt, doch nun sieht man im Gegenteil ein Wachstum von 2,5 Prozent.

Als Musterbeispiel wird Dell herausgestellt, der seinen Umsatz um 19,4 Prozent steigern konnte. Der US-Markt, so die Analysten, kam zuerst in die Rezessionen – und nun würde er der erste Markt sein, doch auch wieder aus dem Tief herauskäme.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, PC, Markt
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?