22.04.02 16:33 Uhr
 149
 

Reisebus verliert Rad - gezielter Anschlag wahrscheinlich

Am Autobahnkreuz Köln ist heute ein mit 25 Fahrgästen besetzter Reisbus verunglückt.
Der Bus, der Fahrgäste vom Flughafen Köln/ Bonn beförderte hatte in voller Fahrt ein Rad verloren.

Nach dem Unfall musste das Autobahnkreuz für mehrere Stunden gesperrt werden.
Bei der Untersuchung des Busses stellten Experten eine Manipulation am Radlager des Fahrzeugs fest.

Laut Aussagen des Chefs des Busunternehmens gebe es gezielte Hinweise auf einen Anschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Reise, Anschlag, Rad
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?