22.04.02 16:28 Uhr
 3
 

Cox Communications: Gewinn geht um 80 Prozent zurück

Die Cox Communications Inc., der fünftgrößte Kabelferseh-Anbieter in den USA, meldete am Montag, dass ihr Gewinn im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 80 Prozent gefallen ist, wobei im Vorjahr ein einmaliger Erlös aus einer Bilanzierungsänderung verbucht wurde. Im Bereich high-speed Internet und digitale Telefondienste konnte jedoch ein starkes Kundenwachstum verzeichnet werden.

Der Nettogewinn lag bei 135,5 Mio. Dollar bzw. 22 Cents pro Aktie im Vergleich zu 686,6 Mio. Dollar bzw. 1,14 Dollar pro Aktie im Vorjahr. Neben einem außerordentlichen Erlös in Höhe von 719,8 Mio. Dollar enthält der Gewinn in 2002 auch Verluste in Höhe von 408,7 Mio. Dollar (Verkauf von AT&T Wireless-Aktien, Wertverlust von Sprint PCS-Investment). Der Vorjahresgewinn beinhaltet einen einmaligen Erlös von 717,1 Mio. Dollar aus einer Bilanzierungsänderung.

Der Umsatz des Unternehmens, das Ende des ersten Quartals über 6,2 Millionen Kunden (+1,3 Prozent) verfügte, konnte den Umsatz im Berichtszeitraum um 19 Prozent auf 1,2 Mrd. Dollar steigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Prozent
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?