22.04.02 13:07 Uhr
 41
 

Siemens: UMTS-Technologie nach Österreich und weiterer Stellenabbau?

Der münchner Siemens-Konzern gab am Montag bekannt, dass man UMTS-Technologie an Hutchison 3G Austria liefert.<

Der Rahmenvertrag hat demnach einen Wert von etwa 200 Mio. Euro und eine Laufzeit vonmindestens fünf Jahren. Der Siemens-Bereich Information and CommunicationMobile (IC Mobile) liefert ab dem zweiten Quartal 2002 Funknetz-Technologie mitBasisstationen an Hutchison 3G Austria für das UMTS-Netz in Österreich.

Siemens konnte die Funktionsfähigkeit seiner UMTS-Technologie in mehreren Testläufenfür mehr als 20 Mobilfunkbetreiber in Europa und Asien bereits erfolgreich unterBeweis stellen. In diesen Tests wurden Sprach- und Datenübertragungen in UMTS-Testnetzensowie in vorhandenen GSM- und Festnetzen über Ländergrenzen hinwegdemonstriert, so die Mitteilung von Siemens weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Siemens, Stelle, Technologie, Techno, UMTS, Stellenabbau
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?