22.04.02 12:50 Uhr
 9
 

WM-Veranstalter Japan und Südkorea richten Anti-Terror-Hotlines ein

Japan und Südkorea planen Sicherheitsvorkehrungen für die WM 2002. Die Verteidigungsminister und das Gesundheitsministerium werden auch eine Anti-Terror-Hotline einrichten.

Wenn Terror-Anschläge sind, könnte man diese Nummer anrufen. Dadurch könnte man die Sicherheitsmaßnahmen erleichtern. Eine ander Hotline soll es auch für Bio-Anschläge geben.

Falls eine ansteckende Krankheit ausbricht, soll man dort anrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bochum-Fan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Japan, Terror, Südkorea, Veranstalter, Hotline
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?