22.04.02 12:50 Uhr
 9
 

WM-Veranstalter Japan und Südkorea richten Anti-Terror-Hotlines ein

Japan und Südkorea planen Sicherheitsvorkehrungen für die WM 2002. Die Verteidigungsminister und das Gesundheitsministerium werden auch eine Anti-Terror-Hotline einrichten.

Wenn Terror-Anschläge sind, könnte man diese Nummer anrufen. Dadurch könnte man die Sicherheitsmaßnahmen erleichtern. Eine ander Hotline soll es auch für Bio-Anschläge geben.

Falls eine ansteckende Krankheit ausbricht, soll man dort anrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bochum-Fan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Japan, Terror, Südkorea, Veranstalter, Hotline
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Galatasaray wirft Superstars auf Anweisung des Sportministers hinaus
Fußball: Walisischer Spieler bricht Kapitän Irlands in WM-Qualispiel das Bein
Fußball: Joachim Löw warnt vor Überlastung der Nationalspieler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Haftstrafe für Supermarktleiter nach Selbstjustiz mit tödlichem Ausgang
Schauspielerin Christine Kaufmann liegt im künstlichen Koma
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?