22.04.02 12:38 Uhr
 3
 

General Motors: Daewoo-Abkommen verzögert sich

Die General Motors Corp. wird ein endgültiges Abkommen zur Übernahme der Core-Assets der südkoreanischen Daewoo Motor Co. nicht am morgigen Dienstag unterzeichnen, da der Vertrag noch nicht vollständig fertiggestellt ist, so der Daewoo-Hauptgläubiger am Montag.

Die staatliche Korea Development Bank (KDB) teilte noch letzte Woche mit, das General Motors am 23. April einen endgültigen Vertrag über die Übernahme von mindestens drei Fabriken sowie weiteren Verkaufsniederlassungen aus Übersee für rund 400 Mio. Dollar im Rahmen eines Joint Venture schließen wird. Das Gesamtvolumen des Geschäfts liegt bei 2 Mrd. Dollar.

Bereits im letzten September wurde vereinbart, dass die Daewoo-Gläubiger rund 200 Mio. Dollar in das Joint Venture investieren werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Motor, General, General Motors, Abkommen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten
Opel: Kommt ein neues Elektrofahrzeug?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: General Motors entlässt Tausende Mitarbeiter
General Motors will Corvette als Elektroauto vermarkten
Opel: Kommt ein neues Elektrofahrzeug?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?