22.04.02 12:14 Uhr
 137
 

Lachen als Therapie gegen Depressionen, Kopfschmerzen und vieles mehr

In Köln wird gelacht und gelacht - gleich zwei Lachvereine sind in der Domstadt gegründet worden. Ihr Anliegen: Lachen als Therapie. Man will sich also nicht krank, sondern im Gegenteil gesund lachen.

Nach den Vorgaben eines indischen Arztes, den man gleichsam einen 'Lach-Guru' nennen könnte, führen die Vereinsmitglieder Lachübungen gegen körperliche wie psychische Beschwerden durch.

Während der eine der beiden Vereine 290 Euro Gebühr verlangt, ist die Mitgliedschaft im anderen gänzlich kostenlos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vicomte
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Therapie, Depression, Lachen, Kopfschmerz, Lache
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


<