22.04.02 10:55 Uhr
 8
 

MacroPore stellt positive Studien vor

MacroPore Biosurgery, Inc., ein Anbieter von resorbierbaren Polymerimplantaten, stellte auf der Konferenz 'Biotechnologies for Spinal Surgery' drei neue wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Sie zeigen die Ergebnisse unabhängiger Studien aus den USA und den Niederlanden, in denen die präklinische Anwendung von Zwischenwirbel-Implantaten aus resorbierbaren Polymeren untersucht wurde.

Die niederländische Tierstudie der Vrije Universiteit in Amsterdam zeigt bei den Versuchstieren mit Polymer-Käfigen eine Fusionsrate von 86,0 Prozent, gegenüber nur 33 Prozent bei der Verwendung von Titan-Käfigen.

Resorbierbare Käfige zur Wirbelversteifung ermöglichen die radiographische Sichtbarmachung der Fusion, eine schnellere Fusion sowie die allmähliche Resorption des Implantats und Ersatz des entstehenden Raums durch Knochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?