22.04.02 10:09 Uhr
 1.643
 

Kinderpornografie: Japan will jetzt durchgreifen

Erst seit 1999 ist in Japan die Verbreitung von Kinderpornografie verboten. Nun will man auch den Verbreitungsweg über das Internet in Japan unter Strafe stellen.

Mit dem Gesetz 1999 war die Verbreitung über das Internet noch nicht unter Strafe gestellt, was man jetzt ändern will. Japan gilt immer noch als das Land, das weltweit die meisten Kinderpornos über das Netz verbreitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Augenkrebs
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Kinderporno
Quelle: www.newsbyte.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?