22.04.02 10:03 Uhr
 112
 

Größeres Milliardenloch im Haushalt

Laut 'Handelsblatt' vom Freitag haben die Finanzämter 5,8 Prozent weniger als im Vergleichsquartal im letzten Jahr eingenommen. Umgesetzt auf den Gesamthaushalt bedeutet dies ein um 5,5 Milliarden Euro höheres Haushaltsdefizit als im Vorjahr.

Die Kritik der Opposition kam postwendend: Die CDU/CSU nannte die Situation einen 'finanzpolitischen Super-GAU', die PDS sprach von einem 'Bankrott rot-grüner Finanzpolitik'.

Die von der Regierung versprochene Minderung des Defizits von 2,7 % auf 0 % in den nächsten zwei Jahren sei somit nicht zu erreichen. Die Regierung jedoch verweist nach wie vor auf ihre Prognose des Wirtschaftsaufschwunges.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: void68
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Milliarde, Haushalt, Größe
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?