22.04.02 09:04 Uhr
 101
 

Susan Stahnke wehrt sich vor Gericht gegen Lügen-Vorwürfe ihrer Familie

Mit einer einstweiligen Verfügung vor dem Landgericht Hamburg hat Schauspielerin Susan Stahnke erreicht, dass ihre Verwandten nicht mehr behaupten dürfen, ihr Cousin sei nicht an Darmkrebs gestorben.

Nach ihrer Darmspiegelung im RTL-Magazin 'stern tv' hatten die Verwandten die 34-Jährige öffentlich angegriffen und zudem behauptet, sie hätte ihren kranken Cousin während seiner Krankheit nie in der Klinik besucht.

Stahnke selbst blieb nach eigener Aussage keine andere Wahl, als der Gang vors Gericht, da sie stets die Wahrheit gesagt habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht, Familie, Vorwurf
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlagersängerin Anna-Maria Zimmermann erwartet ein Baby
Rafael van der Vaart: Freundin Estavana Polman bringt gemeinsames Baby zur Welt
Helmut Kohls Sohn verlangt Staatsakt am Brandenburger Tor: Speyer sei "unwürdig"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?