22.04.02 08:20 Uhr
 3
 

Kirchs Springer-Anteil soll an die Börse gebracht werden

Presseberichten zufolge haben sich die vier Haupt-Gläubigerbanken der insolventen Kirch Media darüber geeinigt, dass ein Großteil von Kirchs Anteilen am Verlagshaus Axel Springer an die Börse gebracht werden soll.

35 der 40 Prozent, die Kirch an Springer hatte, sollen den Angaben zufolge an den Kapitalmarkt gebracht werden. Die restlichen fünf Prozent würde dann Frieder Springer, die Witwe Axel Springers, übernehmen. Friede Springer besitzt momentan zusammen mit den Enkeln Springers 50 Prozent plus zehn Aktien.

Gerüchte, wonach die WAZ Gruppe einen großen Anteil des ehemaligen Kirch Anteils übernehmen wird, wies Friede Springer zurück.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Anteil, Springer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?