22.04.02 08:20 Uhr
 3
 

Kirchs Springer-Anteil soll an die Börse gebracht werden

Presseberichten zufolge haben sich die vier Haupt-Gläubigerbanken der insolventen Kirch Media darüber geeinigt, dass ein Großteil von Kirchs Anteilen am Verlagshaus Axel Springer an die Börse gebracht werden soll.

35 der 40 Prozent, die Kirch an Springer hatte, sollen den Angaben zufolge an den Kapitalmarkt gebracht werden. Die restlichen fünf Prozent würde dann Frieder Springer, die Witwe Axel Springers, übernehmen. Friede Springer besitzt momentan zusammen mit den Enkeln Springers 50 Prozent plus zehn Aktien.

Gerüchte, wonach die WAZ Gruppe einen großen Anteil des ehemaligen Kirch Anteils übernehmen wird, wies Friede Springer zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Anteil, Springer
  Den kompletten Artikel findest du hier!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?