22.04.02 00:55 Uhr
 31
 

Entwarnung: Nikotinpflaster doch nicht schädlich

Da kam doch kürzlich die Meldung von der Deutschen Presse Agentur, kurz dpa, dass Nikotinpflaster und Nikotinkaugummis schädlich sind. Dies gab sie aufgrund einer US-Studie an. In dieser Studie wurden Mäuse zur Raucherentwöhnung benutzt.

Die Zeitschrift 'Gesundheit' veröffentlichte jetzt das Interview mit Prof. Dr. med. Knut-Olaf Haustein (Leiter des Instituts für Nikotinforschung und Raucherentwöhnung), in dem er die Schreckensmeldung dementierte.

Er sagte, dass in der US-Studie die Plaster an Mäusen getestet wurden. Diese förderten bei den Tieren außer bösartige Tumore auch Arteriosklerose. Man kann diese Testergebnisse aber nicht einfach auf den Menschen übertragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grinsebiene
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entwarnung, Nikotin, Nikotinpflaster
Quelle: gesund.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?