21.04.02 15:40 Uhr
 34
 

5 Jahre unschuldig wegen Mord hinter Gittern - Klage gegen Boston

Ein Mann aus den USA verklagt jetzt die Stadt Boston. Der Mann musste 5 Jahre für einen Mord hintern Gittern verbringen, den er gar nicht begangen hat. Ein Junge war damals in der Schiesserei einer Gang ums Leben gekommen.

Der Mann wurde wegen dem Mord verhaftet und in einem Gerichtsverfahren für schuldig befunden. Als ein neuer Zeuge auftauchte, wurde der Mann entlastet. Der Mann verklagt deshalb die Stadt Boston und die Polizisten, die damals ermittelten.

Der Anwalt des Manns fordert einen Schadensersatz in Höhe von 5 Millionen Dollar, da der Mann um seine Jugend gebracht wurde. Als er ins Gefängnis kam, war er ein Kind. Als er entlassen wurde schon ein Erwachsener.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Klage, Boston, Gitter
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Einbrecher werden wegen Spuren im Schnee gefasst
Mexiko: Mehrere Tote bei Schießerei während Musikfestival
Frankfurt: An die 35 Rumänen hausen in Bretterbuden aus Sperrmüll