21.04.02 15:25 Uhr
 28
 

Springer-Witwe: Kein Zusammenschluß mit der WAZ-Gruppe

Friede Springer, Witwe und Erbin von Axel Springer, hat einen Zusammenschluss mit der WAZ-Gruppe ausgeschlossen. Es gäbe rechtliche Probleme und die Verlage würden nicht zusammenpassen, so Springer.


Sie selber werde auch weiter an der Zukunft des Verlages mitarbeiten und könne sich eine Aufstockung ihres Aktienanteils vorstellen. Trotz des zum Verkauf anstehenden Kirch-Anteils an Springer, werde die Aktionärsstruktur stabil bleiben.

Die Anschuldigung, dass Springer-Vorstandschef Döpfner die Kirch-Krise mit ausgelöst habe, wies Friede Springer zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maxx Dax
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gruppe, Springer, Witwe, WAZ
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?