21.04.02 14:16 Uhr
 108
 

Kabelanbieter ish soll Schadensersatz leisten

Der Hotel- und Gaststättenverband in Köln will nun gegen den Kabelanbieter ish vorgehen, man will die Grundgebühr senken und eine Minderung zahlen.

Die Regulierungsbehörde sowie die Telekom sehen sich nicht dafür zuständig, weil man keinen Platz in der Geschäftsführung hat. Die Landesmedienanstalt bittet jedoch, dass der Kabelanbieter seine Fehler endlich behebt.

Hotels stellen dem Kabelanbieter die Kosten für Fernsehtechniker und unzufriedene Kunden jetzt in Zahlung.
Man sagt auch, dass man den Anbieter wechseln soll und verweist daraufhin auf netcologne, einem Anbieter der auch aus Köln kommt.


WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schaden, Schadensersatz, Kabel
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit
Sturz bei Glatteistest ist kein Arbeitsunfall
Unter GroKo waren Rüstungsexporte weit höher als unter Schwarz-Gelb



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachtslalom: Österreicher bewerfen Konkurrenten mit Schneebällen
Gefährlicher Hype: Jugendliche filmen sich, wie sie Waschkapseln zerbeißen
Rheinland-Pfalz: Kinderpornografie bei KiTa-Mitarbeiter entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?