21.04.02 14:16 Uhr
 108
 

Kabelanbieter ish soll Schadensersatz leisten

Der Hotel- und Gaststättenverband in Köln will nun gegen den Kabelanbieter ish vorgehen, man will die Grundgebühr senken und eine Minderung zahlen.

Die Regulierungsbehörde sowie die Telekom sehen sich nicht dafür zuständig, weil man keinen Platz in der Geschäftsführung hat. Die Landesmedienanstalt bittet jedoch, dass der Kabelanbieter seine Fehler endlich behebt.

Hotels stellen dem Kabelanbieter die Kosten für Fernsehtechniker und unzufriedene Kunden jetzt in Zahlung.
Man sagt auch, dass man den Anbieter wechseln soll und verweist daraufhin auf netcologne, einem Anbieter der auch aus Köln kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schaden, Schadensersatz, Kabel
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?