21.04.02 14:00 Uhr
 153
 

Drohungen gegenüber jüdischen Gemeinden nehmen zu

Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Paul Spiegel, hat darauf aufmerksam gemacht, dass in letzter Zeit die Zahl der Drohbriefe an jüdische Gemeinden und Vertretern in Deutschland enorm gewachsen ist.

Er warnte, 'es habe zwar schon immer Einschüchterungsversuche und anonyme Diffamierungen gegen jüdische Gemeinden in der Bundesrepublik gegeben. Doch noch nie seien die Attacken so zahlreich und so scharf gewesen.'

Auch Iris Berben und Michel Friedman bestätigten diese Tendenz: 'Bei mir kommen deutlich mehr Droh- und Schmutzbriefe an als früher und auch deren Ton ist viel schärfer geworden', so Friedman.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Drohung, Jude, Gemeinde
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?