21.04.02 13:33 Uhr
 1.018
 

Weniger Schlaf durch Kaffee

Forscher von der Universität Tel Aviv fanden heraus, dass Kaffee am Abend zu weniger Schlaf führt.

Die Wissenschaftler bemerkten, dass der Körper durch die Einnahme von Kaffe weniger Melatonin (Schlafhormon) produzieren kann und Kaffee so zu einem kürzeren und nicht sehr tiefen Schlaf führt.

Das Melatonin ist für den Schlaf zuständig, durch das Koffein im Kaffee wird ein Hormon, das für die Herstellung von dem Schlafhormon zuständig ist, blockiert. So kommt es zu dem kürzeren Schlaf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: newster
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schlaf, Kaffee
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?