21.04.02 13:10 Uhr
 50
 

Online-Studiengänge für Strafgefangene

Die Fernuniversität Hagen bietet nun auch für Strafgefangene die Möglichkeit online zu studieren. Zum ersten Mal evaluiert die Uni Hagen und die Haftanstalt Berlin-Tegel, 'den eingeschränkten Internetzugang für Kasernierte'.

Die Gefangenen können auf die Online- Studienangebote zurüchgreifen und auch mit Tutoren und Kommilitonen Informationen austauschen. Andere Zugänge ins Internet funktionieren allerdings nicht, Spezialfilter tun der Kontrolle wegen ihre Arbeit.

In Berlin wurde dieses Unterfangen zunächst kritisiert, weil die Inhaftierten Rechner bekommen - und nicht etwa die über schlechte Ausstattung klagende Polizei.
Aber die Kosten für das 'Projekt' zahlt nicht die Stadt, sondern die Uni.


WebReporter: infotop
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Online, Studie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?