21.04.02 13:10 Uhr
 50
 

Online-Studiengänge für Strafgefangene

Die Fernuniversität Hagen bietet nun auch für Strafgefangene die Möglichkeit online zu studieren. Zum ersten Mal evaluiert die Uni Hagen und die Haftanstalt Berlin-Tegel, 'den eingeschränkten Internetzugang für Kasernierte'.

Die Gefangenen können auf die Online- Studienangebote zurüchgreifen und auch mit Tutoren und Kommilitonen Informationen austauschen. Andere Zugänge ins Internet funktionieren allerdings nicht, Spezialfilter tun der Kontrolle wegen ihre Arbeit.

In Berlin wurde dieses Unterfangen zunächst kritisiert, weil die Inhaftierten Rechner bekommen - und nicht etwa die über schlechte Ausstattung klagende Polizei.
Aber die Kosten für das 'Projekt' zahlt nicht die Stadt, sondern die Uni.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Online, Studie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Paris: Eiffelturm wird für 300 Millionen Euro renoviert
Studie: Eltern verbringen inzwischen doppelt so viel Zeit mit ihren Kindern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei legt Erpresser mit vermeintlichem Sex-Date herein
Angela Merkel reagiert gelassen und deutlich auf Donald Trumps Kritik
Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?