21.04.02 12:15 Uhr
 14
 

Künstler erschließen Schönheit des Ammerlandes

Als Ergänzung zur Landesgartenschau im niedersächsischen Bad Zwischenahn haben Künstler „Fenster zur Landschaft“ errichtet – alle sind begehbare Installationen.

Deichrichter, Rhodo-Königin, Poet, Maler und Träumer waren die Namensgeber der fünf Inszenierungen an verschiedenen Orten des Ammerlandes im Bundesland Niedersachsen.

Mit dem Fahrrad kann man sie am besten entdecken, denn alle liegen in kleinen Gemeinden entlang einer Radroute.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Schönheit
Quelle: www.weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trennungskinder haben es schwerer im Leben
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Kandidat schafft es, nach 3.899 Bewerbungen endlich zu "Wer wird Millionär"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?