21.04.02 12:22 Uhr
 244
 

Der Kahlschlag geht weiter - Siemens streicht noch mehr Stellen

Der Kahlschlag beim Siemens-Konzern geht gnadenlos weiter.
Wie das Nachrichtenmagazin 'Focus' in Erfahrung gebracht hat, sollen im Bereich 'Festnetztechnik' nicht nur 10.000 von 53.000 Stellen abgebaut werden, sondern 15.000

Hauptsächlich (75 Prozent) die im Ausland für Siemens tätigen Mitarbeiter sind die Leidtragenden.

Siemens hat, wie schon zuvor bei SSN berichtet, im ersten Vierteljahr einen Verlust von 124 Millionen Euro verzeichnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Siemens, Stelle, Kahlschlag
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?