21.04.02 10:28 Uhr
 41
 

Sachsen: Autoklau mit Schießerei - Täter gefaßt

103 Polizisten jagten in der Nacht zum Freitag zwei Brüder und deren Freund, die sich nach einem Autoklau in Döbeln eine wilde Verfolgungsjagd über die Dörfer lieferten. An einer Polizeisperre wurden sie gestoppt.

Während zwei aus dem Wagen sprangen und flüchteten, blieb der dritte stehen, mit einer Handgranate und einer Schreckschußpistole in den Händen. Er wollte alles in die Luft jagen, sollten sich die Beamten nähern. Ein Beamter drohte Schußwaffeneinsatz an.

Nach einem Warnschuß schoß er gezielt ins Bein. Auf Grund der scharfen Handgranate russischen Typs, die der verletzte Täter noch immer in der Hand hielt, wurden zwei Häuser evakuiert. Gegen acht Uhr gab der Mann endlich auf und ließ sich widerstandslos abführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cosasoft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Täter, Sachsen, Schießerei
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

15-Jährige aus Nepal darf nach Abschiebung zurück: "De facto ein deutsches Kind"
Österreich: Zwölf Frauen aus Sexsklaverei befreit
Calais: Polizei setzt Pfefferspray sogar gegen schlafende Flüchtlinge ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Synchronschwimmer Niklas Stoepel: "Fußballer sind die größeren Weicheier"
Fußball: Chinesischen Klubs droht Lizenzentzug - Gehälter nicht bezahlt
Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?