21.04.02 07:42 Uhr
 156
 

Verabredung zum Selbstmord per Internet : 3 Tote

In Südkorea haben Freitag nacht drei Menschen gemeinsam Selbstmord begangen, die sich auf einer einschlägigen Website dazu verabredet haben. Sie sprangen vom 28.Stockwerk eines Hochhauses in den Tod.

Die Toten sind zwei jugendliche Mädchen (15) und (16), sowie ein 34jähriger Mann. Die 15jährige schrieb zum Abschied:'Verbrennt mich, passt auf Euch auf, es tut mir Leid'. Ein 26jähriger Mann konnte den Dreien die Tat im Internet nicht ausreden.

Wie die südkoreanische Polizei berichtet, hat es bereits 20 Tote durch im Internet verabredete Selbstmorde gegeben. Die Polizei ist mittlerweile intensiv damit beschäftigt Webseiten mit dem Thema Selbstmord zu überwachen, oder zu schliessen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KyperA1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Selbstmord, Verabredung
Quelle: www.thesundaymail.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?