21.04.02 07:24 Uhr
 19
 

Kultursenator Flierl: Kann Berlin drei Opernhäuser allein tragen?

Anläßlich seiner ersten 100 Tage im Amt hat Berlins Kultursenator Thomas Flierl (PDS) eine 'Selbstbefragung Berlins' im Rahmen eines 'Forums Kultur' unter anderem auch zur Frage des Unterhalts seiner drei Opernhäuser angeregt.

Eine Übernahme der Staatsoper 'Unter den Linden' durch den Bund sei ebensowenig ausdiskutiert wie ganz allgemein die Zuständigkeitsverteilung im Bereich der hauptstädtischen Kultur z. B. für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Bei der augenblicklichen Unterfinanzierung vieler Berliner Bühnen werde schon durch die Tarifsteigerungen alle paar Jahre ein Haus zahlungsunfähig. Dem müssten auch die Tarifparteien versuchen zu begegnen, lautete sein Appell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Kultur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?