21.04.02 01:00 Uhr
 72
 

Berlusconi wurde gegen Journalisten ausfällig

Der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi zeigte trotz breiter Proteste gegen seine namentliche Beschimpfung dreier RAI-Journalisten auf einer Pressekonferenz in Sofia keine Einsicht.

Nicht ein Komma werde er entfernen, für kriminell halte er, wie Biagi, Santoro und Luttazzi das öffentliche Fernsehen benutzten. Alle drei stehen Berlusconi kritisch gegenüber, der 81-jährige Biagi ist einer der angesehensten Journalisten Italiens.

Der Ausbruch Berlusconis ließ die Diskussion über seinen Interessenkonflikt als Politiker und Medienzar neu entbrennen. Selbst ihm nahestehende Politiker sowie der Staatspräsident betonten die Notwendigkeit von Meinungspluralität in den Medien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Silvio Berlusconi, Journalist
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ein Gesicht wird 40" - Silvio Berlusconi feiert seinen 80. Geburtstag
Silvio Berlusconi darf Krankenhaus nach OP am Herzen wieder verlassen
Fußball: Silvio Berlusconi verkauft seinen AC Milan an China



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ein Gesicht wird 40" - Silvio Berlusconi feiert seinen 80. Geburtstag
Silvio Berlusconi darf Krankenhaus nach OP am Herzen wieder verlassen
Fußball: Silvio Berlusconi verkauft seinen AC Milan an China


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?