20.04.02 23:38 Uhr
 1.744
 

Amerikaner halten nichts von Breitband: Fiasko für AOL

Nachdem sich AOL und der zweitgrößte Kabelnetzwerk-Betreiber der USA zusammengeschlossen hatten entstand die Vision, dass Breitbandanschlüsse in den USA die herkömmlichen Internetzugänge bald ablösen werden.

Jetzt ist man aber zu der Erkenntnis gekommen, dass die herkömmliche Zugangsart z.B. über Telefonleitung auch weiterhin Bestand haben wird.

Denn viele Amerikaner haben trotz Wechsel zu einem Breitbandanbieter auch weiterhin das normale Angebot von AOL genutzt.


WebReporter: AB_the_diablo
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Amerika, Amerikaner, Breitband
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?