20.04.02 22:46 Uhr
 20
 

Erst Niederlage für Flensburg und dann Prügelei auf dem Spielfeld

Die SG Flensburg-Handewitt hat das Hinspiel im Finale des Europapokals der Pokalsieger gegen Ciudad Real deutlich mit 9 Toren Unterschied verloren. Das Spiel entdete 22:31, obwohl es zur Halbzeit noch knapp 11:12 stand.

Nach dem Spiel musste die Polizei eine Prügelei zwischen dem Flensburger Spieler Jeppsen und dem Trainer von Ciudad Real, Veselin Vujovic, beenden.

Damit hat Flensburg im Rückspiel kaum noch Chancen auf den Europapokalsieg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Niederlage, Prügel, Prügelei, Flensburg, Spielfeld
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?