20.04.02 22:46 Uhr
 20
 

Erst Niederlage für Flensburg und dann Prügelei auf dem Spielfeld

Die SG Flensburg-Handewitt hat das Hinspiel im Finale des Europapokals der Pokalsieger gegen Ciudad Real deutlich mit 9 Toren Unterschied verloren. Das Spiel entdete 22:31, obwohl es zur Halbzeit noch knapp 11:12 stand.

Nach dem Spiel musste die Polizei eine Prügelei zwischen dem Flensburger Spieler Jeppsen und dem Trainer von Ciudad Real, Veselin Vujovic, beenden.

Damit hat Flensburg im Rückspiel kaum noch Chancen auf den Europapokalsieg.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Niederlage, Prügel, Prügelei, Flensburg, Spielfeld
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lazio-Fans entrüsten mit Aufklebern - Anne Frank im AS-Roma-Trikot
Fußball: Neue Nationenliga wird bei ARD und ZDF zu sehen sein
Cristiano Ronaldo zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?