20.04.02 22:39 Uhr
 33
 

Besoffener wollte sich an Leitplanke erbrechen: 20 Meter abgestürzt

Ein 69-jähriger Rentner war in der kärtnerischen Gegend um Turrach eigentlich nur unterwegs, um dort für einen Bekannten Quellwasser für seine Schnapsbrennerei zu besorgen. Bevor er diesen Dienst erfüllte, kehrte er noch in einigen Lokalen ein.

Mit Schnaps im eigenen Gepäck ausgerüstet, stillte er seinen Durst statt mit Quell- mit 'Feuerwasser'. Als der Pensionär den Heimweg nicht mehr antreten konnte, ließ er sich von einem Freund mit dem Auto abholen.

Nach dem Einstieg ins Auto und wenigen Metern Fahrt wurde ihm übel, er wollte sich nur kurz übergeben. Als der doch ziemlich Angetrunkene sich über eine Leitplanke am Rand der Straße 'entleeren' wollte, fiel er kopfüber 20 Meter eine Böschung hinunter.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meter, Leitplanke
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben
Villingendorf: Mutmaßlicher Dreifachmörder nach Flucht nun gefasst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?