20.04.02 20:01 Uhr
 25
 

Pestizide in Import-Paprika gefunden, härtere Kontrollen gefordert

Ob rot, gelb oder grün: Wer gerne Paprika isst, sollte sich ab sofort ein anderes Lieblingsgemüse suchen. Lebensmittelkontrolleure aus Baden-Württemberg haben in Frischware große Rückstände von Pflanzenschutzmitteln gefunden.

Mit 0,04 bis 0,5a mg/kg ist der Wert der gefundenen Substanz (Methamidophos ) erschreckend hoch, ist der zulässige Wert des Stoffes doch mit 0,01 mg/kg vorgegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grinsebiene
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kontrolle, Import, Pestizide
Quelle: www20.wissen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?