20.04.02 20:01 Uhr
 25
 

Pestizide in Import-Paprika gefunden, härtere Kontrollen gefordert

Ob rot, gelb oder grün: Wer gerne Paprika isst, sollte sich ab sofort ein anderes Lieblingsgemüse suchen. Lebensmittelkontrolleure aus Baden-Württemberg haben in Frischware große Rückstände von Pflanzenschutzmitteln gefunden.

Mit 0,04 bis 0,5a mg/kg ist der Wert der gefundenen Substanz (Methamidophos ) erschreckend hoch, ist der zulässige Wert des Stoffes doch mit 0,01 mg/kg vorgegeben.


WebReporter: grinsebiene
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kontrolle, Import, Pestizide
Quelle: www20.wissen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nobelpreisträgerin warnt: "Nukleare Zerstörung ist nur einen Wutanfall entfernt"
Sänger Chris Rea nach Schlaganfall bei Konzert zusammengebrochen
"Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause geht mit DDR-Hits auf Tournee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?