20.04.02 18:41 Uhr
 45
 

Beben der Stärke 5,1 an der Ostküste der USA

Samstag morgen gegen 7 Uhr erschütterte ein starkes Erdbebeben (5.1 Richterskala) den Nordosten der USA. Zwischen Maine und Maryland war es spürbar.
Glücklicherweise wurden keine Verletzten gemeldet.

Dennoch kam es zu enormen Sachschäden um das Epizentrum im nördlichen New York.
Mindestens zwei zusammengebrochene Strassen, zerbrochene Fenster und angeschlagene Fundamente.

Das Beben soll etwa 30 Sekunden angedauert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: viru
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Stärke, Beben
Quelle: story.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern
Cham: Vater schläft betrunken in Kinderbecken ein und zieht Kinder unter Wasser
"Lambada"-Sängerin ist tot: Verkohlte Leiche von Loalwa Braz Vieira entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?