20.04.02 18:41 Uhr
 45
 

Beben der Stärke 5,1 an der Ostküste der USA

Samstag morgen gegen 7 Uhr erschütterte ein starkes Erdbebeben (5.1 Richterskala) den Nordosten der USA. Zwischen Maine und Maryland war es spürbar.
Glücklicherweise wurden keine Verletzten gemeldet.

Dennoch kam es zu enormen Sachschäden um das Epizentrum im nördlichen New York.
Mindestens zwei zusammengebrochene Strassen, zerbrochene Fenster und angeschlagene Fundamente.

Das Beben soll etwa 30 Sekunden angedauert haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: viru
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Stärke, Beben
Quelle: story.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19 Menschen mit Spitzhacke ermordet: Chinese wird zu Tode verurteilt
Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Drogen-Film "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" wird zu Fernsehserie
Die wahren Klimasünder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?