20.04.02 17:47 Uhr
 25
 

Öl ins Meer: Größte Kreuzfahrschiff-Firma der Welt zahlt Strafe

Die bisher zweitgrößte ausgesprochene Strafe wegen verbotenen Öl-Ablassens ins Meer zahlt jetzt die 'Carnival Corp': Umgerechnet in € zahlt die größte Schiffahrtslinie der Erde 20,2 Mio. an das Gericht in Florida.

Die Linie habe sich zu den ihr nachgewiesenen sechs Fällen für schuldig bekannt; auch gab sie zu, die illegalen Umweltverbrechen mit gefälschten Dokumenten vertuscht zu haben.

Die Reederei versprach alles in Zukunft zu tun, um verbotenes Öl-Ablassen ins Meer gänzlich zu vermeiden. Sie versprach ein Vorbild zur Abwendung von Umweltverletzungen mit Hilfe eines neuen Programms für alle anderen Kreuzfahrtlinien zu werden.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Welt, Strafe, Firma, Öl, Meer, Kreuz
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?