20.04.02 17:47 Uhr
 25
 

Öl ins Meer: Größte Kreuzfahrschiff-Firma der Welt zahlt Strafe

Die bisher zweitgrößte ausgesprochene Strafe wegen verbotenen Öl-Ablassens ins Meer zahlt jetzt die 'Carnival Corp': Umgerechnet in € zahlt die größte Schiffahrtslinie der Erde 20,2 Mio. an das Gericht in Florida.

Die Linie habe sich zu den ihr nachgewiesenen sechs Fällen für schuldig bekannt; auch gab sie zu, die illegalen Umweltverbrechen mit gefälschten Dokumenten vertuscht zu haben.

Die Reederei versprach alles in Zukunft zu tun, um verbotenes Öl-Ablassen ins Meer gänzlich zu vermeiden. Sie versprach ein Vorbild zur Abwendung von Umweltverletzungen mit Hilfe eines neuen Programms für alle anderen Kreuzfahrtlinien zu werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Welt, Strafe, Firma, Öl, Meer, Kreuz
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Tot geglaubter 17-Jähriger wird bei Beisetzung wieder lebendig
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
"Team Wallraff" deckt undercover Folter in Behinderteneinrichtungen auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?