20.04.02 17:43 Uhr
 1.017
 

Deutsche Wirtschaft: Stoiber wird zum Standortrisiko

Der Kanzlerkandidat der CDU/CSU, Edmund Stoiber, hatte angekündigt, nach dem Gewinn der Bundestagswahl am 22.9. Steuerfreistellungen für die Wirtschaft zu überprüfen, die von der rot-grünen Regierung eingeführt wurden.

Damit hat er sich den Unmut der deutschen Wirtschaftsverbände zugezogen, die eine Abschaffung der Regelung für unsinnig halten. Auch das Familiengeld, das die Union angekündigt hatte, wird skeptisch gesehen.

Vertreter der Regierung nannten Stoibers Pläne 'unsolide und unseriös', für den parteilosen Wirtschaftsminister Müller wird er sogar zum Risiko für den Standort Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KaotiC
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Wirtschaft, Stand, Standort
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
Türkische Gemeinde in Deutschland startet Kampagne gegen Referendum



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?