20.04.02 17:09 Uhr
 68
 

Nord-Afghanistan: schlimmste Heuschreckenplage seit 30 Jahren

Den Menschen im Norden Afghanistans droht neue Gefahr: Die schlimmste Heuschreckenplage seit 30 Jahren könnte nach dreijähriger Trockenheit alles wieder vernichten, was sie angebaut hatten, so Andrew Harvey von der FAO (Welternährungsorganisation).

Im sogenannten Heuschreckendreieck zwischen Kundus, Pul-i-Chumri und Samangan wüten die durch den letzten milden Winter besonders zahlreichen Schwärme, während Hilfsorganisationen im Wettlauf gegen die Zeit Chemikalien und Transportmittel beschaffen.

Gerade letztere sind jedoch komplett in der Hand des Militärs, weswegen die Menschen teilweise die Insekten buchstäblich zertrampeln müssen, um ihre Ernte zu retten.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Heuschrecke
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?