20.04.02 16:57 Uhr
 236
 

Westjordanland: Soldaten hielten Krankenwagen fest - Baby gestorben

Der Vater des vier Tage alten palästinensischen Mädchen hatte die Erlaubnis, sein schwerkrankes Kind in ein Krankenhaus zu bringen, doch israelische Soldaten hielten den Krankenwagen mehrere Male fest. Das Kind starb noch auf der Fahrt.

Die Strecke zum rettenden Krankenhaus betrug nur sechs Kilometer, doch zweimal wurde die Ambulanz an Straßensperren von israelischen Soldaten längere Zeit aufgehalten.

Während der Rückkehr in ihr Dorf wurden die Eltern des gestorbenen Babys von israelischen Soldaten beschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Soldat, Krank, Westjordanland, Krankenwagen
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Familienvater gesteht nach 35 Jahren Mord und sexuellen Missbrauch an Rentnerin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017
Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?