20.04.02 15:59 Uhr
 83
 

Italien: Parteichef trinkt eigenen Urin vor laufenden Kameras

Marco Pannella, Chef der Radikalen Partei Italiens protestiert gegen das römische Parlament. Das Parlament sollte seit zwei Jahren zwei Richter für das Verfassungsgericht ernennen. Da dies bislang ausblieb, sieht Pannella die Demokratie gefährdet.

Aus Protest trat er nun in einen Hunger- und Durststreik. Am Abend des vierten Tages trank er ein Glas voll seines eigenen Urins vor Millionen Fernsehzuschauern. Diese waren vom Aussehen des 72-Jährigen schockiert.

'Ich trinke die Frucht meines Körpers, um weiterleben und meinen Kampf fortsetzen zu können', so Panella. Er war schon durch mehrere spektakuläre Aktionen aufgefallen. Zum Beispiel verteilte er auch schon Haschisch in den Strassen Roms.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: its me
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Partei, Kamera, Urin, Parteichef
Quelle: www.oberoesterreich.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?