20.04.02 15:17 Uhr
 129
 

Katastrophale Zustände in Thüringens Haftanstalten

In der JVA Hohenleuben bei Gera ist ein 25-Jähriger mehr als 30 Tage lang durch Mitgefangene unbemerkt von der Aufsicht mißhandelt und sexuell genötigt worden. Dieser neuerliche Zwischenfall setzt Thüringens Justizminister Birkmann (CDU) unter Druck.

Bis zu 8 Gefangene werden in Hohenleuben auf 46 m² im Rahmen einer Ausnahmeregelung untergebracht. Bereits im Dezember 2001 hatten Gefängnisangestellte eine Petition an den Landtag gerichtet.

Im Oktober war ein 16-jähriger Gefangener der JVA Ichtershausen bei Ilmenau misshandelt und erdrosselt worden. Beamte der JVA Tonna hatten eine weitere Petition eingereicht und geschrieben, Gefangene würden 'nicht betreut' sondern 'nur verwahrt'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Thüringen, Haftanstalt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?