20.04.02 14:33 Uhr
 60
 

Wassertransport zwischen Zellen erforscht

Bis jetzt wusste man zwar, dass der menschliche Körper Wasser benötigt. Wie das Wasser von Zelle zu Zelle transportiert wird, war allerdings nicht klar. Bekannt war, dass eine Gruppe von Proteinen ('Aquaporinos') als Zellmembrane wirken.

Unbekannt hingegen, wie die Ionen herausgefiltert werden; denn wenn diese mit dem Wasser transportiert werden, würde die Struktur der Zellen zusammenbrechen.

Durch Computersimulationen hat man entdeckt, dass die H20-Moleküle die Membranen brav hintereinander und drehend passieren. D.h. sie ändern ihre Ausrichtung. Dadurch und durch die hohe Geschwindigkeit bleiben die Ionen außen vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wurmadmin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Zelle
Quelle: science.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht verhindert Abschiebung von 100 katholischen Irakern
Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?