20.04.02 14:33 Uhr
 60
 

Wassertransport zwischen Zellen erforscht

Bis jetzt wusste man zwar, dass der menschliche Körper Wasser benötigt. Wie das Wasser von Zelle zu Zelle transportiert wird, war allerdings nicht klar. Bekannt war, dass eine Gruppe von Proteinen ('Aquaporinos') als Zellmembrane wirken.

Unbekannt hingegen, wie die Ionen herausgefiltert werden; denn wenn diese mit dem Wasser transportiert werden, würde die Struktur der Zellen zusammenbrechen.

Durch Computersimulationen hat man entdeckt, dass die H20-Moleküle die Membranen brav hintereinander und drehend passieren. D.h. sie ändern ihre Ausrichtung. Dadurch und durch die hohe Geschwindigkeit bleiben die Ionen außen vor.


WebReporter: wurmadmin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Zelle
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion
Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?