20.04.02 14:03 Uhr
 339
 

Angestellter verlor Millionen bei Wetten - Böses Erwachen für Firma

Nachdem ein Scheck der Firma platzte und die Geschäftsleitung Nachforschungen anstellte, gab es ein böses Erwachen. Ein leitender Angestellter hat vermutlich rund 21 Mio. Pfund Firmengelder bei Wetten verloren, sieben Mio. allein bei Pferde-Wetten.

Craig Telford, leitender Angestellter der Firma, befindet sich derzeit wegen Verdachtes auf Betrug und Veruntreuung in Haft. Nachdem der Vorfall bekannt wurde,reagierten Aktionäre sofort. Anteile der Firma im Wert von 107 Mio. Dollar wurden verkauft.

Nach Angaben der australischen Behörden könnte der Vorfall sich zum größten Fall von Veruntreuung in Australien entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Firma, Wette, Angestellte
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?