20.04.02 13:52 Uhr
 52
 

Barcelona - Salomonisches Urteil im Renten-Streit zweier Witwen

Im Streit zweier Witwen um die Rente ihres verstorbenen Ehemannes kam ein Gericht in Barcelona zu einem salomonischen Urteil.

Jede der beiden bekommt die Hälfte der ihnen zustehenden Rente in Höhe von je 240 Euro zugesprochen. Der Streit vor Gericht wurde möglich, weil der Mann beide Frauen in Gambia, wo Vielehen erlaubt sind, geehelicht hatte.

Als Kejaw Drammeh im Frühjahr 1999 gestroben war, ging der Streit um die Rente los. Beide Parteien wollten sich eine eigene Rente in voller Höhe erstreiten. Das Gericht in Barcelona entschied aber salomonisch und teilte gerecht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Streit, Rente, Barcelona, Witwe
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?