20.04.02 13:40 Uhr
 2.469
 

Fluggesellschaft "verliert" Frau - Ehemann klagt auf 11 Millionen Euro

Ein amerikanischer Mann verklagt American Airlines, da sie seine Frau 'verloren' haben. Die 70-jährige leidet unter Alzheimer. Auf einem Flug von Indianapolis nach Los Angeles wurde ein Zwischenstopp auf einem texanischen Flughafen eingelegt.

Hier sollte in ein anderes Flugzeug umgestiegen werden. Beim Umstieg sollte die Frau von einem Mitarbeiter zu dem entsprechenden Flugzeug geleitet werden. Dieser wartete jedoch am falschen Ausgang.

Als ihr Mann zur Toilette begleitet wurde, verschwand sie. Seit vier Monaten weiss man nicht wo sie sich befindet. Der Ehemann klagt deswegen auf etwa 11 Millionen Euro. Die Airline selbst hat eine Belohnung ausgesetzt um die Frau zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Euro, Million, Ehemann, Fluggesellschaft
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Amtsgericht Neuruppin: Angeklagter erscheint mit Drogen in der Verhandlung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?