20.04.02 12:46 Uhr
 186
 

Israel: Arbeitslose werden gezwungen als Wachpersonal zu arbeiten

Wie das 'Kommittee für Soziale Gerechtigkeit' in Israel meldet, werden zahlreiche Arbeitslose, sogar mit akademischer Ausbildung, gezwungen eine Stellung als Wachmann zu übernehmen. Bei Nichtannahme wird die Arbeitslosenunterstützung ganz gestrichen.

Ein Sprecher des zuständigen israelischen Ministeriums verdeutlichte, dass es zahlreiche gefährliche Jobs gebe, da auch Busfahrer und Restaurantmitarbeiter mit der Terrorgefahr leben müssten.

Nach Aussage des stellvertretenden Chefs des Jobvermittlungsdienstes, Nizri, gibt es in Israel 1300 arbeitslos gemeldete Wachmänner.
Dennoch seien alle Arbeitslosen gesetzlich dazu verpflichtet, jedwede angebotene Arbeit anzunehmen.


WebReporter: KyperA1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Arbeit
Quelle: www.haaretzdaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"
Donald Trump soll über Vize gesagt haben, dass dieser Schwule "aufhängen will"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?