20.04.02 09:43 Uhr
 86
 

Osteoporose keine Frauenkrankheit

Zwar seien zwei Drittel der Betroffenen Frauen, aber das restliche Drittel seien eben Männer. Dies teilte die Bayerische Landesärztekammer mit.


Bundesweit leiden etwa sechs bis acht Millionen Menschen an dieser in der Regel ererbten Krankheit. Bekannte Risikofaktoren sind Bewegungsmangel, Kalziummangel und Alkoholmißbrauch.


Frauen sind wegen des drastischen Abfall des Östrogenspiegels in den Wechseljahren stärker betroffen. Die Erkrankung ist nur im Anfangsstadium heilbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tpwtpw
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?