20.04.02 08:48 Uhr
 22
 

Peru: Beim Einsturz einer Schule sterben mindestens 13 Menschen

In Peru starben mindestens 13 Menschen, als in der Stadt Puno eine Schule in sich zusammenbrach. 25 Personen kamen mit Verletzungen davon.

In der Schule wurden 200 Schüler auf ihren Universitätsbesuch vorbereitet. Kurz nach dem Unglück versuchten Retter die Opfer mit bloßen Händen auszugraben.

Nach Mitteilungen arbeitete die Schule ohne behördliche Genehmigung. Zur Ursache des Unglücks wurde noch nichts bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Schule, Peru, Einsturz
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?