20.04.02 08:10 Uhr
 35
 

Nach mehreren Autoaufbrüchen ging er der Polizei ins Netz

Nachdem es auf einem Parkplatz im Fürstenauer Holz (Peine) mehrfach zu Autoaufbrüchen gekommen war, stellte die Polizei dem Automarder eine Falle. Als Köder diente ein Fahrzeug, in dem eine Handtasche abgelegt wurde. Am Donnerstag war es so weit.

Der Täter ging ins Netz. Es handelt sich um einen 40-jährigen Mann aus Vechelde, der es auf Handtaschen und Bargeld in Autos abgesehen hatte. Nachdem er mit einem Stein die Autoscheibe eingeschlagen und die Tasche gestohlen hatte, fuhr er davon.

In Wahle stellten ihn die observierenden Fahnder. Hierbei stellte sich zudem heraus, dass er unter starkem Alkoholeinfluß mit seinem Auto unterwegs war. Ihm werden mindestens vier Autoeinbrüche zur Last gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Netz
Quelle: www.newsclick.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?