20.04.02 07:20 Uhr
 110
 

Kindesmißbrauch: Täter soll für immer hinter Gitter

Gestern wurde vor dem Hamburger Landgericht das Urteil gegen einen 49-jährigen wegen mehrfachen Kindesmißbrauchs gesprochen. Das Gericht verurteilte den einschlägig vorbestraften Mann zu fünf Jahren Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung.

Mit diesem Urteil ging der Richter über den Antrag des Staatsanwaltes hinaus. Dieser hatte auf eingeschränkte Schuldfähigkeit, und einer Strafe von 3 Jahren und 9 Monaten plädiert. Der Angeklagte hatte gestanden, 7 Kinder sexuell mißbraucht zu haben

Seine Opfer waren im Alter zwischen fünf und neun Jahren. Er zwang sie zum Oralverkehr. Unter massiven Drohungen kam es auch zu Vergewaltigungen. Als Motiv nannte er seine Vorliebe für kleine Jungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Täter, Gitter
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Mordfall Maria L.: Verdächtiger laut Gutachten bereits 22 Jahre und nicht 17
Schweden: Schwere Randale im Stockholmer Migrantenviertel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Schweden: Stadtrat fordert bezahlte Mittagspause, damit Angestellte Sex haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?