20.04.02 00:49 Uhr
 36
 

Finanzkrise: Argentinien schließt ab Montag Banken

Wie der argentinische Nachrichtendienst Telam berichtet, werden ab Montag die Banken in Argentinien für unbestimmte Zeit geschlossen.


Per Gerichtsbeschluss wurde die Auszahlung der seit Ende 2001 eingefrorenen Dollar- und Pesoguthaben angeordnet.

Die Schließung wurde von der argentinischen Zentralbank angeordnet, weil viele Banken durch die Auszahlung dieser Guthaben in finanzielle Schwierigkeiten gerieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heisehb1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Finanz, Finanzkrise, Argentinien, Montag
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schießerei am Urban-Krankenhaus
Kritische Berichte: Islamgemeinde verliert Prozess gegen Journalisten
Nachbarländer besorgt: Wird Nordkorea im Ernstfall Giftgas einsetzten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?