20.04.02 00:08 Uhr
 460
 

Software-Piraten festgenommen: 75 Mio. Dollar Schaden für Microsoft

In den USA sind am Donnerstag 27 vermeintliche Software-Piraten festgenommen worden, die meisten wohnten in der Gegend um San Francisco. Vorausgegangen waren zweijährige Ermittlungen, bei denen Undercover-Agenten eingesetzt wurden.

Der Schaden, der durch die illegale Software der Gruppe für Microsoft entstanden sein soll, wird auf rund 75 Mio. US-Dollar beziffert. Es handelt sich vor allem um Taiwanesen, die Software wie Office 2000 in Taiwan kopiert haben sollen.

Nun drohen den Festgenommenen Anklagen wegen Geldwäsche, Copyright-Verletzung sowie Handel mit gefälschten bzw. nachgemachten Waren.


WebReporter: KaotiC
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Microsoft, Software, Schaden, Pirat
Quelle: www.usatoday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?