19.04.02 22:56 Uhr
 13
 

Brummifahrer nickte ein - 230.000 Euro Sachschaden

Auf der A 45 bei Lüdenscheid kam gestern ein Brummifahrer nach rechts von der Fahrbahn ab. Nachdem er rund 80 m Grünstreifen aufgewühlt hatte, bekam der Fahrer sein Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn.

Allerdings ohne die Kontrolle über den schweren Zug zu erhalten. Und ab ging’s nach links in die Mittelplanke. Die wurde auf einer Länge von ca. 140 m fast vollständig zerstört. Durch herumfliegende Ladungsteile wurden drei nachfolgende Pkw beschädigt.

Der schwerverletzte Brummifahrer wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Als Ursache, so die Autobahnpolizei, komme wahrscheinlich nur ein Sekundenschlaf in Frage.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Sachschaden, Brummi
Quelle: www.come-on.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Bonn: Studentin vergewaltigt - Notruf von Polizei nicht ernst genommen
Vergewaltigung in Bonn: Polizeileitstelle räumt Fehler beim Umgang mit Notruf ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Kinder mit Messer attackiert
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?