19.04.02 21:56 Uhr
 36
 

Marathon-Läufer im Taucheranzug sammelte 100.000 Pfund

Mit einem 60 kg schweren Taucheranzug und dazu mit einem 20 kg schweren Taucherhelm bekleidet, ist der britische Marathonläufer Lloyd Scott nach fünf Tagen, acht Stunden, 29 Minuten und 46 Sekunden über die Ziellinie in London gelaufen.

Grund des langandauernden Laufes war, dass der Brite während des Laufes Geld für krebskranke Kinder sammelte. Mehr als 100.000 Pfund sind so zusammengekommen.

Bei seinem Zieleinlauf wurde er von jubelnden Menschen begrüßt. Von Menschen, so die britische BBC, die ihn vor einer Woche noch für verrückt erklärt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: 100, Marathon, Pfund, Taucher, Läufer
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?