19.04.02 19:58 Uhr
 14
 

Wilde Schießerei mit einem Posträuber

Heute vormittag versuchte ein Räuber, eine Post in Wien Favoriten auszurauben. Ein Angestellter konnte den Alarm auslösen, so kam die Polizei noch rechzeitig zum Tatort und der Räuber flüchtete.

Auf der Flucht wurde er von der Exekutive verfolgt und feuerte auf die Beamten. Diese schossen zurück und trafen den Täter. Kurz nach dem Feuergefecht wurde der verletzte Kriminelle mit einem Beckendurchschuss ins Spital eingeliefert.

In der Bürgergasse, zwischen Gellert- und Waldgasse, wo ihn die Polizei gestellt hatte, lagen noch seine Waffe und die leeren Patronenhülsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: danielgm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schießerei
Quelle: oesterreich.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?